Hundetraining im Licht des Tierschutzgesetz

Hundetraining im Licht des Tierschutzgesetz

Wann

25. April 2022    
18:00 - 19:00

Buchungen

Buchungen geschlossen

Wo

Zoom Meeting

Veranstaltungstyp

“ Es ist verboten, bei der Ausbildung, bei der Erziehung oder beim Training von Hunden Stachelhalsbänder oder andere für die Hunde schmerzhafte Mittel zu verwenden.“ so heißt es seit dem 1.1.2022 in § 2 Abs.5 Tierschutz-Hundeverordnung. Damit konkretisiert die Tierschutz-Hundeverordnung neu die Vorgaben des Tierschutzgesetzes, nach welchem Tieren nicht ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zugefügt werden dürfen. Diese gesetzliche  Regelung ist nur zu begrüßen, führt jedoch in sowohl in Trainerkreisen, als auch bei den Tierhaltern und den Aufsicht führenden Behörden zu Verunsicherung im Detail. Was bedeutet das konkret? Welche Hilfsmittel verbieten sich neben Stachelhalsband und Teletakter, welche Methoden dürfen nicht angewandt werden? Gelten die Regelungen immer für jeden Hund? Gemeinsam versuchen wir uns in diesem Webinar orientiert am Tierwohl einen Überblick über die aktuellen gesetzlichen Grundlagen und Rechtsprechung zu verschaffen.

Referentin: Rechtsanwältin Daniela Müller

Dieses Webinar kann für bestimmte Teilnehmergruppen (Hundeschulen) exklusiv oder als Inhouse-Veranstaltung gebucht werden. Bei Bedarf sprechen Sie uns gerne an: info@tierrechtsakademie.com

Buchungen

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.