Datenschutz in der Tierarztpraxis / Tierklinik

Seit Mai 2018 gilt in Europa die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und viele andere aktualisierte Datenschutzgesetze – und durch die erheblich ausgeweiteten Befugnisse der Aufsichtsbehörden und die gesetzlich vorgesehenen erheblichen Strafandrohungen hat der Datenschutz seitdem in der betrieblichen Praxis massiv an Bedeutung gewonnen.

Auch wenn die Daten von tierischen Patienten nicht direkt der DS-GVO unterfallen: Tierärzte und Kliniken verarbeiten in erheblichem Maße personenbezogene Daten und darunter ggfls. auch solche besonderer Kategorien (Gesundheitsdaten), denn spätestens bei Zoonosen sind unmittelbar auch datenschutzrechtliche Belange von Tierhaltern berührt.

Trotzdem besteht noch immer bei Tierärzten und Kliniken große Unsicherheit, in welcher Form und in welchem Ausmaß Belehrungen und Einwilligungen zur Datenverarbeitung notwendig sind. Auf die umfangreichen Auskunftspflichten sind nur wenige richtig vorbereitet und erst recht nicht auf den Umgang mit Aufsichtsbehörden.

Wir klären Begriffe und zeigen Best-Practice-Ansätze für einen praktikablen Umgang mit Datenschutzanforderungen, sprechen über technische und organisatorische Maßnahmen (TOMs) und das richtige Verhalten, wenn es zu Beschwerden oder Anfragen einer Aufsichtsbehörde kommt.

Um sich für diesen Event zu registrieren senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten und Hinweis auf die gewünschte Veranstaltung an info@tierrechtsakademie.com

 

Datum und Uhrzeit

24. November 2021 um 10:00 bis
17:00
 

Ort

Online-Veranstaltung
 

Veranstaltungsarten

 

Veranstaltungskategorie

Share With Friends