Der EU-Heimtierausweis richtig gelesen / Impfschutz Hund

Mit dem EU-Heimtierausweis hat Tierhalter bei Grenzübertritten zu dokumentieren, dass die jeweils erforderlichen Gesundheitsmaßnahmen, also regelmäßig zumindest der wirksame Impfschutz gegen Tollwut , ergriffen worden sind. Nahezu jeder Tierhalter hatte ihn schon in Händen. Heißt  der vermeintlich vertraute Umgang aber auch das wir das Dokument tatsächlich richtig lesen können?  Was zum Beispiel sagen uns die individuellen Ausweiskennnummern über die Herkunft des Dokuments. Passen Ausweis und  RFID-Chip des Tieres zusammen? Wer darf welche Eintragen vornehmen; welche sind gültig welche nicht? Was verbirgt sich hinter den einzelnen Sparten und Kürzeln? Welche Impfstoffe wo gegen? Gerade in Zeiten in denen Auslandstierschutz und  der Import von Hunden aus anderen Ländern zunehmend an Bedeutung gewinnt ist es elementar sich mit diesen Fragen und dem Dokument auszukennen. Auch um Täuschungen nicht zu erliegen.

In diesem ca. 1h-stündigen Webinar führt Frau Dr. Radelof durch den EU-Heimtierausweis und Sie zu sicherem Umgang mit dem Dokument. In einem zweiten Teil bespricht die Tierärztin Impfstoffe und die aktuelle  Impfempfehlung der StikoVet für Hunde.

Zielgruppe: Vertreter von Ordnungsbehörden, Rechtsanwälte, Tierberufler, Tierschutzvereine, Interessierte
Referentin: Tierärztin Dr. Radelof

Zeitrahmen:  6.10.2021 / Webinar / 18,00-19.00 Uhr

Teilnehmergebühr:  25 € (zzgl. 19 % USt)

Diese Fortbildung kann auch für bestimmte Teilnehmergruppen (Ordnungsämter / Tierschutzvereine) exklusiv oder als Inhouse-Veranstaltung gebucht werden. Bei Bedarf sprechen Sie uns an: info@tierrechtsakademie.com

Um sich für diesen Event zu registrieren senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten und Hinweis auf die gewünschte Veranstaltung an info@tierrechtsakademie.com

 

Datum und Uhrzeit

6. Oktober 2021 um 18:00 bis
6. Oktober 2021 um 19:00
 

Anmeldeschluss

1. Oktober 2021
 

Ort

Online-Veranstaltung
 

Veranstaltungskategorie

Share With Friends