Im Fokus für Veterinärbehörden: Die Verbotstatbestände des § 3 TierSchG

Im Fokus für Veterinärbehörden: Die Verbotstatbestände des § 3 TierSchG

Im Rahmen dieser Online-Veranstaltung, die sich an Amtsveterinäre/innen richtet, beleuchten wir gemeinsam die Verbotstatbestände des § 3 TierSchG in materieller Hinsicht .Vom Überforderungsverbot des § 3 Nr.1 TierSchG über das Trainingsverbot unter erheblichen Schmerzen des § 3 Nr.5 TierSchG hin zum Zoophilieverbot des § 3 Nr.13 TierSchG. Inhaltlich sollen die einzelnen Tatbestände mit Leben gefüllt werden (Anwendungsbereich / Definitionen), um so dann die aktuelle Rechtsprechung zu den jeweiligen Tatbeständen zu erfassen.

Im Anschluss an diese Online-Fortbildung erhalten Sie Fortbildungsunterlagenunterlagen als Arbeitshilfe für Ihren Arbeitsalltag, sowie einen Fortbildungsnachweis.

Zielgruppe: Amtsveterinäre/innen

Referentin Rechtsanwältin Daniela Müller

Für diese Veranstaltung sind ATF Punkte über 2 Zeitstunden beantragt.

Mit Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Zugangslink. Die Rechnungslegung erfolgt im Anschluss an die Veranstaltung.

Buchungen

Notwendige Ticketdaten: Bitte für jeden gebuchten Teilnehmer ausfüllen!

77,35 € (inkl. 19% USt.)

Rechnungsinformationen - Bitte vollständig ausfüllen!

Booking Summary

1
x Standard-Ticket
77,35 € (inkl. 19% USt.)
Zwischensumme
77,35 € (inkl. 19% USt.)
Gesamtpreis
77,35 € (inkl. 19% USt.) Steuern inklusive

Zahlung und Bestätigung